2. Erwachsenen-Königsangeln 14. Mai 2016


Gerd Krohn gewinnt auch das zweite
Erwachsenen "Früh auf" Königsangeln

Trotz widrigster Wetterbedingungen, harrten beim zweiten Königsangeln der Saison 30 „Früh auf“ Petrijünger bei Regen, Hagel und stürmischen Winden an den Vereinsgewässern im Ostroher Moor aus, um den einen oder anderen Fisch für den Kochtopf zu fangen. Nachdem die Angler ihre mit Ködern bestückten Angeln ausgeworfen hatten, ließen die ersten Erfolge nicht lange auf sich warten. Tolle Schleie, Brassen und Karpfen konnten schon am Nachmittag überlistet werden. Als es nach fünf Stunden zum Wiegen der gefangenen Fische ging, wurde klar, dass mehr gefangen wurde, als das kalte Wetter zunächst erahnen ließ. Alle hatten am Ende des fünfstündigen Angelns Fische an der Waage vorzuweisen. An Edelfischen wurden insgesamt 13 Schleie und 6 Karpfen überlistet. Der Weißfischfang, Rotaugen und Brassen, umfasste insgesamt knapp hundert Kilo Fanggewicht. An Katzenwelsen, übrigens geräuchert oder gebraten eine Delikatesse unter den Anglern, gingen insgesamt knapp 23 Kilo an den Haken. Besonders hervor tat sich unter den Fängern Angelkamerad Gerd Krohn (Bild unten), der schon, wie beim ersten Königsangeln, das größte Geschick bewies, indem er u.a. drei Prachtschleie und fast 14 Kilo an Weißfisch fing. 

Auf den folgenden Plätzen folgten Manuel Peters, Thomas Detlefs, Rainer Erbar und Holger Rodenborg. Nach dem Angeln gab es für die durchgefrorenen Angler vom Jugendwart Björn Jacobsen zur Stärkung leckere, heiße Würstchen vom Grill. Die Platzierungen des 2. Königsangeln gehen in die gesamte Jahreswertung um die Königskette mit ein, und wer kein „Petri Heil“ hatte, kann sein Glück schon beim nächsten Termin am 12. Juni versuchen.

Weitere Fotos vom 
2. Erwachsenen-Königsangeln
hier anklicken!