2. Erwachsenen-Königsangeln 13. Mai 2017


Petri Heil für Michael Möller (Bild unten) beim zweiten
Erwachsenen "Früh auf" Königsangeln

 

Bei milden Temperaturen aber teilweise sehr regnerischem Wetter trafen sich 31 „Früh auf“ Petrijünger an den Vereinskuhlen im Süderholmer Moor und wetteiferten beim zweiten Königsangeln fünf Stunden lang, um eine gute Platzziffer für die Königswertung oder auch nur, um ein paar vergnügliche Stunden am Wasser zu verbringen. Die Ausbeute, die die Angler an der Waage vorweisen konnten, war aber eher durchwachsen. „Ein Grund wird der sein, dass die Weißfische derzeit am Laichen sind und daher nur einen geringen Hunger haben,“ erklärt Sportwart Michael Flor. Acht Angler gingen sogar gänzlich leer aus. Neben dem überwiegenden Weißfischfang konnten von den Petrijüngern lediglich ein Karpfen, zwei Schleie und ein Aal als Edelfische an der Waage bestaunt werden. Das dickste Petri Heil an diesem Nachmittag hatte Michael Möller, der neben einem geringen Fang von Weißfischen noch einen prächtigen Spiegelkarpfen von knapp zwölf Pfund fing und somit Thomas Detlefs, Günter Paltian, Heike Schrödter und Dominik Poremba auf die folgenden Plätze verwies.  Die beste Dame, Heike Schrödter, bekam einen Beutel mit Brassenfutter.

Weitere Fotos vom 
2. Erwachsenen-Königsangeln
hier anklicken!