2. "Früh auf" Erwachsenen- Königsangeln
(18. Mai 2013)

Michael Flor gewinnt das zweite „Früh auf“ Königsangeln
Fische zeigen sich beim Hegefischen in großer Beißlaune

32 Petrijünger trafen sich bei angenehmen Angelwetter zum zweiten „Früh auf“ Königsangeln im Süderholmer Moor. Nach den schon erfolgreichen Fängen beim Harry-Brandt-Gedächtnisangeln zeigten sich die Fische beim Hegefischen in den "Früh auf" Vereinsgewässern dieses Mal in noch besserer Beißlaune. Nach fünf Stunden Angeln konnten die meisten eine sehr beachtliche Fangbilanz an der Waage vorweisen. 

Michael Flor (Bild oben, li.) bewies dabei das größte Anglergeschick. Neben einer großen Fangmenge von Weißfischen, insgesamt knapp 20 Pfund, durfte er sich auch noch über zwei Schleie, davon eine von über vier Pfund, sowie einen Karpfen von fünf Pfund freuen. Als Edelfische gingen den Petrijüngern insgesamt 22 Schleie, 15 Karpfen und zwei Zander an die Angel. Mit einem Schuppenkarpfen von knapp 12 Pfund hatte Karl-Heinz Kläden (Bild oben, re.) den schwersten Fisch vorzuweisen. Das Gesamtgewicht der von den Petrijüngern gefangenen Weißfische betrug knapp 300 Pfund. „Man muss schon sehr sehr weit zurückschauen, um ein nur auch nur annähernd gutes Fangergebnis vorzufinden,“ so Sportwart und Tagessieger Michael Flor. Auf den weiteren Plätzen folgten Karl-Heinz Kläden, Joachim Claußen, der gleich drei Karpfen und drei Schleie überlistete, Dirk Poremba, mit der größten Weißfischmenge von insgesamt 30 Pfund Brassen und Rotaugen, und Gerd Krohn, der die richtigen Köder für vier Schleie und einen Zander gewählt hatte.

Fotos vom 
2. Erwachsenenkönigsangeln
hier anklicken!