3. Erwachsenen-Königsangeln
(3. Juni 2012)

 

Stolz präsentiert Tagessieger Dietmar Unger seinen sechs Pfund schweren Zander 

Wer den großen Fang machen will, muss früh aufstehen – morgens um 5 Uhr trafen sich 35 „Früh auf“ Petrijünger im Süderholmer Moor und wetteiferten beim dritten Königsangeln in der Hoffnung möglichst große Fische aus dem Wasser zu holen, um so eine gute Platzziffer für die Königswertung zu erzielen, oder auch nur, um ein paar vergnügliche Stunden am Wasser zu verbringen. 
Die Fische zeigten sich beim jüngsten Hegefischen in Beißlaune. Die Ausbeute, die die Angler nach sechs Stunden des Wetteiferns an der Waage präsentierten, konnte sich endlich einmal wieder sehen lassen. Nur vier Angler blieben ohne Fang. Die abwechslungsreiche Beute bestand neben zahlreichen Brassen und Rotaugen, aus sieben Schleien, vier Karpfen, zwei Hechte und einen prächtigen Zander von sechs Pfund, den Dietmar Unger aus dem Wasser holte. Die Wertungspunkte werden nach einem System für das Gewicht des Fisches und seine Art verteilt. So brachte dieser Fang Unger pro Gramm fünf Bonuspunkte. Unger verwies uneinholbar Michael Flor, Karl-Heinz Kläden, dem gleich drei Schleie an die Angel gingen, Dirk Poremba und Heiko Lubitz auf die folgenden Plätze.

Fotos vom 
3. Königsangeln Erwachsene
hier anklicken!