"Früh auf" Anglerfest 
(10. November 2018)

Angelverein „Früh auf“ Heide feiert stimmungsvolles Anglerfest
Holger Meyn wird zum Anglerkönig
gekürt


 
Die freudestrahlenden „Früh auf“ Preisträger mit Anglerkönig
Holger Meyn (hintere Reihe 1. v. li)

(Foto: Maurice Dannenberg)

Die Mitglieder des Sportangelvereins „Früh auf“ Heide feierten traditionell am zweiten Samstag im November ihr Anglerfest. Nach dem Motto „Back to the roots“ wechselte der Verein nach 11 Jahren vom Stadttheater Heide wieder zum Landgasthof „Zum Eichenhain“ in Süderheistedt. Eingeladen waren neben den Mitgliedern auch Freunde und Bekannte. Sehr erfreut zeigte sich „Früh auf“ Vorsitzender Friedemann Bach über den festlich geschmückten Saal und die Vielzahl der anwesenden Gäste. In ihren Eröffnungsreden begrüßten Bach und Festausschussvorsitzender Sven Borchers 135 begeisterte Gäste. Bach bedankte sich für die tolle Organisation. „An erster Stelle ist hier der Festausschuss, in Person von Sven Borchers, Marion Poremba, Heike Schrödter, Adrian Erbar und Sönke Stührk zu nennen,“ so Bach. Als Ehrengast durfte Bach Heides stellvertretenden Bürgermeister Stadtrat Manfred Will begrüßen. 
Zunächst begann der Abend mit einem gemeinsamen Essen. Der Wirt servierte ein sehr leckeres Essen. Somit war die Grundlage für einen stimmungsvollen Abend gegeben. 
Im Anschluss an das gemeinsame Essen und noch bevor das Tanzbein geschwungen werden durfte, erwarteten die Gäste mit Spannung die Ehrung der erfolgreichsten Anglerinnen und Angler sowie die Proklamation des neuen Anglerkönigs.

In der Königswertung, bei der von sechs Gemeinschaftsangeln die beiden schlechtesten Ergebnisse gestrichen werden, wurden erstmals Holger Meyn Königswürden zuteil. Er erwies sich in dieser Saison als geschicktester Angler und belegte mit der Platzziffer 5 (PLZ) den ersten Platz und löste damit Gerd Krohn vom Anglerthron ab. Zum Zeichen seiner Würdigung erhielt er von Krohn die traditionelle Königskette umgelegt. Auf den folgenden Plätzen landeten Stefan Rodenborg (PLZ 15), Björn Jacobsen (PLZ 18), Michael Heckmann (PLZ 19), Manuel Peters (PLZ 24), Gerd Krohn (PLZ 30), Ingrid Bach (37), Sascha Lederer (PLZ 41), Thomas Detlefs (PLZ 46) und Kalle Wesch (PLZ 48). In der Damenwertung siegte Ingrid Bach. In der Kategorie „Größte Fische“ werden die größten Fänge der verschiedenen Fischarten gesondert prämiert. Den Ehrenpreis für den schwersten Hecht, mit einem Gewicht von knapp 20 Pfund, durfte Manuel Peters mit nach Hause nehmen. Peters wurde zudem zum besten Kunstköderangler ausgezeichnet. Über den Barsch-Ehrenpreis durfte sich Adrian Erbar freuen. Erbar bekam auch den Ehrenpreis für den besten Angler mit der Köderfischrute. Mit dem Ehrenpreis für den schwersten Aal ging Michael Flor nach Hause. Die Ehrenpreise für die größte Schleie, knapp 4 Pfund, und für den größten Karpfen, 17 Pfund, sicherte sich Sascha Lederer. Rainer Erbar fing den schwersten Brassen, 4 Pfund, für den er mit dem Brassen-Ehrenpreis ausgezeichnet wurde.

Wer fischen kann, hat Schwung in den Armen ‒ aber auch in der Hüfte. Nach Vergabe der Ehrenpreise wurde durch den Anglerkönig der Tanzabend eröffnet.
Dank der vielen Spenden hatte der Festausschuss wieder mal eine mit 400 Preisen reichhaltig bestückte und absolut sehenswerte Tombola zusammengestellt, die jedem Gast etwas nach seinem Geschmack bot, so dass die Lose schnell vergriffen waren „Unser Dank gilt unseren Sponsoren und Freunden, die uns auf vielfältige Weise wie Gutschein- und Sachspenden unterstützt haben,“ so Festausschussvorsitzender Sven Borchers. Bei der Verlosung hatte Sönke Stührk (Foto unten, li.) aus Heide ein glückliches Händchen. Er zog das richtige Los und freute sich über den vom Elektronikfachgeschäft EURONICS Hansen & Roppelt aus Heide, gestifteten Hauptpreis, einen 65 Zoll LED Fernseher im Wert von 1200 €.

Ausgelassen wurde dann bis tief in die Nacht gefeiert. Wesentlich dazu beigetragen hatte DJ Stephan Peters aus Lehe, der es geschafft hatte die Gäste auf der Tanzfläche zu halten und sie den gesamten Abend mit schwungvoller Musik zu unterhalten. „Es hat alles super geklappt. Vom Essen, über die Musik bis hin zur Tombola und Stimmung unter den Gästen war das Anglerfest ein voller Erfolg. Wenn wir im nächsten Jahr am 9. November unser Anglerfest veranstalten, dann wieder hier im Landgasthof „Zum Eichenhain,“ lobte Borchers auch die Zusammenarbeit mit Wirt Martin Henningsen und seinen Servicekräften. Mehr Bilder dieser Veranstaltung können auf der Homepage des Heider Angelvereins unter www.angelverein-heide.de eingesehen werden.

Fotos vom
Anglerfest 2018
hier anklicken!