Damengemeinschaftsangeln
(28. Juni 2014) 


Judith Nöll (Bild unten, 3. v. li.) gewinnt „Früh auf“ Damenangeln im Süderholmer Moor

16 Damen beteiligten sich am traditionellen Damenangeln des Sportangelvereins „Früh auf“ Heide in den idyllisch gelegenen Vereinskuhlen im Landschaftsschutzgebiet Süderholmer Moor. Hierbei wurden die Damen, durch ihre Begleiter unterstützt, die ihnen beim Lösen der Fische, beim Anbringen der Köder oder beim Anlanden der Fische zur Hand gingen.
„Die Atmosphäre in der frischen Natur ist fantastisch und die Damen sind bei diesem Wetter fröhlich gestimmt. Es hätten allerdings ein paar Edelfische mehr sein können,“ bilanzierte "Früh auf" Vorsitzender Friedemann Bach.
Der größte Teil der gefangenen Fische unserer Gemeinschaftsangeln geht zur Tierfutterverwertung an Storchenstationen und Tierparks. An diesem Nachmittag ging der Großteil der Weißfische an den Storchenvater Rolf Zietz zur Aufzucht von Jungstörchen,“ erklärt Sportwart Michael Flor.
Neben dem Angeln kam aber auch die Geselligkeit nicht zu kurz. Nachdem die Fische gewogen wurden, traf man sich anschließend zum Ausklang des schönen Nachmittags zur Siegerehrung und zum gemeinsamen Essen auf dem Hof der Familie Voss in Borgholz.
Als erfolgreichste Anglerin ging Judith Nöll mit dem Fang einer zwei Pfund schweren Schleie und vier Pfund Brassen aus dem vierstündigen Angeln hervor, die dafür aus den Händen der Sportwarte den Siegerpokal erhielt.
Auf den weiteren Plätzen folgten Ingrid Bach, Jessica Rodenborg, Marion Rodenborg, Inge Fühlers, Heidi Welker und Wiltrud Claußen. Für den Fang des schwersten Brassens wurde Ingrid Bach und für das schwerste gefangene Rotauge Jessica Rodenborg prämiert.

Fotos vom 
Damengemeinschaftsangeln
hier anklicken!