"Früh auf" Damenangeln
(25. Juni 2016)

Damen angeln im Ostroher Moor -Doris Flor beste Anglerin-

19 Damen beteiligten sich am traditionellen Damenangeln des Angelsportvereins „Früh auf“ Heide an den idyllisch gelegenen Kuhlen im Ostroher Moor. Aus den dunklen Wolken die über das Moor hinwegzogen, fielen immer wieder heftige Regenschauer. Doch das hielt die anwesenden Damen nicht davon ab, ihr Angelglück zu versuchen. Hierbei wurden die Damen zwar durch ihre Begleiter unterstützt, die ihnen beim Lösen der Fische, beim Anbringen der Köder oder anderen Tätigkeiten zur Hand gingen. Die gefangenen Fische mussten aber selbst angelandet werden. Die Anglerinnen versuchten konzentriert den einen oder anderen Fisch aus dem nassen Element zu ziehen. Aber so tierisch ernst nehme das Angeln keine der Teilnehmerinnen, denn das gemütliche Zusammensein habe Vorrang, sind sich die "Konkurrentinnen" einig.



Im Anschluss an das Gemeinschaftsangeln saß man wieder in einer gemütlichen Runde in der Hofhütte der Familie Voß in Borgholz zusammen und ließ sich das Essen schmecken. Der Ehrgeiz der Damen wurde am Ende mit Gutscheinen von Douglas und Ehrenpreisen prämiert. Mit einem hervorragenden Fangergebnis ging als erfolgreichste Anglerin Doris Flor mit einer über zwei Pfund schweren Schleie und über zehn Pfund an Weißfisch aus der dreistündigen Veranstaltung hervor. Auf den prämierten Plätzen folgten Andrea Blum, Jessica Rodenborg, Britta Münch, Regina Köhne, Sabine Manke und Judith Nöll. Für den Fang des schwersten Brassens wurde Doris Flor und für das schwerste gefangene Rotauge Monika Hacke prämiert. Für den kleinsten Fisch erhielt Michelle Poremba eine Flasche Sekt.

Fotos vom 
Damenangeln
hier anklicken!