Jahreshauptversammlung und Weihnachtsfeier 
der "Früh auf" Heide Anglerjugend 
(2. Dezember 2017)

„Früh auf“ Anglerjugend kürt Tjark Reimers zum neuen Anglerkönig

Der 16-Jährige Tjark Reimers präsentierte sich bei den vier Gemeinschaftshegefischen der Jugendgruppe des Sportangelvereins „Früh auf“ Heide in den Vereinsgewässern im Süderholmer und Ostroher Moor als geschicktester Angler.
Er errang mit der Platzziffer 7 und den besseren Einzelergebnissen den ersten Platz und bekam dafür die Königskette umgehängt.
Tom Schmidt, Pascal Wesch, Marcel Wesch, Malte Wabbel, Till Borwieck, Mattes Müller und Niklas Schacht folgten auf den folgenden Plätzen.
Bei der Prämierung der kapitalsten Fänge erhielt Till Borwieck für eine Schleie mit einem Gewicht von 2.740 Gramm den Schlei-Ehrenpreis. Pascal Wesch freut sich über den Hecht-Ehrenpreis, den er für einen prächtigen, knapp 14 Pfund schweren Hecht erhielt. Über den Ehrenpreis für den größten Brassen mit einem Gewicht von 1.340 Gramm durfte sich Tjark Reimers freuen. Den Weißfisch-Ehrenpreis für ein Fanggewicht von insgesamt 7.800 Gramm Weißfisch durfte Pascal Wesch mit nach Hause nehmen.





Die erfolgreichen “Früh auf” Jugendangler umrahmen mit ihren Jugendwarten Kalle Wesch (re.) und Björn Jacobsen (li.) den Anglerkönig Tjark Reimers (4. v. li.)

Die Jugendwarte erläuterten in ihren Jahresberichten, dass der Jugendgruppe derzeit 50 Jugendliche angehören. Vorsitzender Friedemann Bach bedankte sich bei den Jugendlichen für ihr waidgerechtes Verhalten sowie für ihren engagierten Einsatz bei der Hege und Pflege der Vereinsgewässer. Enttäuscht zeigte Bach sich jedoch über die geringe Beteiligung an der Versammlung, zu der er lediglich 12 Junganglerinnen und Jungangler begrüßen konnte.
Mehrmals im Jahr trifft sich die Jugendgruppe zu gemeinsamen Hegefischen im Moor, zum Fischen an Forellenseen, zum Angeln mit befreundeten Vereinen an deren Gewässer sowie zum Nachtangeln und zum Plattfischangeln am Nord-Ostsee-Kanal. Mit der Unterstützung erfahrener „Alt-Angler“ nimmt man an den Fischbesatzmaßnahmen und der Moorreinigung teil. Dabei soll auch das Gemeinschaftsgefühl der Jugendlichen in der Gruppe durch das gemeinsame Erleben am Gewässer gestärkt werden und sie dazu für die Notwendigkeiten des Naturschutzes und der Landschaftspflege zu sensibilisieren sowie zu verantwortungsvollem Handeln gegenüber der Kreatur und der Natur anzuhalten. „Wir würden uns jedoch freuen, wenn mehr Jugendliche an unseren Gemeinschaftsveranstaltungen, insbesondere den Hegefischen, teilnehmen würden,“ richteten die Jugendwarte ihren Appell an die Jungangler. Um eine größere Beteiligung an den Jugend-Gemeinschaftshegefischen zu erreichen, werden ab dem kommenden Jahr die Jugendlichen gemeinsam mit den Erwachsenen ihre Gemeinschaftshegefischen durchführen, jedoch mit von den Erwachsenen getrennten Wertungen.
Der 48- jährige Heider Björn Jacobsen wurde von der Jugendversammlung einstimmig für weitere zwei Jahre zum 2. Jugendwart gewählt. Unterstützt wird Jacobsen durch den 1. Jugendwart Kalle Wesch.
Zu ihrem neuen Jugendsprecher wählten die Jugendlichen Pascal Wesch.
Wie üblich, wurde auch fleißig das Weihnachtsbingo gespielt, bei dem jeder Jugendliche garantiert einen der vielen schönen Preise, wie Angelruten und Angelzubehör, gewinnen konnte, die durch den örtlichen Angelgerätehändler Stephan Wahle, Vereinsmitgliedern und der hiesigen Geschäftswelt ermöglicht wurden. Das traditionelle gemeinsame Schnitzelessen rundete die kurzweilige Veranstaltung ab.

Weitere Fotos von der 
Jahreshauptversammlung Anglerjugend
hier anklicken!