Bastelnachmittag der Anglerjugend 17. Februar 2007

Bau von Nistkästen bereitet viel Freude


Zur Überbrückung der angelfreien Zeit boten die Jugendwarte des Sportangelvereins „Früh auf“ Heide ihrer Anglerjugend einen Bastelnachmittag gemeinsam mit Jägern und erfahrenen Anglern an. 20 Jungangler nahmen das Angebot wahr. Man konnte unter einem vielfältigen Angebot aussuchen, wozu man Lust hatte. Ob es sich um das Binden von Vorfächern für das Stipp- oder Feederangeln oder um den Bau von Nistkästen für das vom Angelverein „Früh auf“ Heide Landschaftsschutzgebiet Ostroher/Süderholmer Moor handelte, für jeden Geschmack war etwas dabei. Stadtjäger Horst Allwardt und Joachim Sude standen den Jugendlichen mit Rat und Tat beim Bau von Nistkästen für Blau- und Kohlmeisen zur Seite. Die Firma Raab und Karcher hatte freundlicherweise das Holzmaterial zur Verfügung gestellt. So hämmerten, bohrten und schraubten die eifrigen Kinder, was das Zeug hielt. Das Ergebnis waren 18 Nistkästen, auf die sich nun die Meisen im Moor freuen dürfen. Auch das Binden von Angelvorfächern für besondere Angeltechniken wie das Feederangeln und das Stippfischen will gelernt sein. Praktische Unterweisungen im Bau von Vorfächern und anderem Angelgerät übten die Jungangler mit den Fachleuten Gerald Kautzinski und Georg Wahle, vom gleichnamigen Angelgeschäft. So hatten die Jungangler die Gelegenheit viele Tipps und natürlich ihr selbst gebasteltes Angelmaterial für die kommende Angelsaison mit nach Hause zu nehmen, die ihnen hoffentlich den einen oder anderen dicken Fang beschert.
Vor allem aber ein Lob an die Jugendwarte Michael Heckmann und Björn Jacobsen, die mit ihren Ideen den Kindern beim Basteln sicherlich viel Freude bereitet haben. Es war insgesamt ein Nachmittag, der so bislang noch nicht stattgefunden hatte und bei allen positiv aufgenommen wurde.

Fotos vom Bastelnachmittag hier anklicken!